Fleischer/in

Mit diesem Beruf hast du wirklich Schwein gehabt - und Rind natürlich auch. Denn als Fleischer stellst du im verantwortungsvollen und professionellen Umgang mit dem wertvollen Lebensmittel Fleisch echte Köstlichkeiten her, die deinen Kunden das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Kreativität und Kompetenz
Das Fleischerhandwerk ist ein modernes Dienstleistungsgewerbe mit starker Hightech-Komponente, in dem sich alles um Genuss und Qualität dreht. Dabei ist wichtig, dass du Seriosität ausstrahlst und die Kunden gut beraten kannst.

Im Mittelpunkt deiner Aufgaben stehen auch die Auswahl und Beschaffung des Rohmaterials aus gesicherter, kontrollierter Herkunft sowie die anschließende Veredelung. Das reicht von der Herstellung traditioneller Fleisch- und Wurstspezialitäten bis hin zur Entwicklung und Zubereitung neuer kulinarischer Ideen für Partys, Empfänge oder andere große Veranstaltungen.

Moderne Fleischereitechnik
Während der dreijährigen Ausbildung lernst du alles, was es zur Herstellung von Wurst, Schinken und anderen Fleischprodukten braucht. Dazu gehören neben der Verarbeitung und Veredelung auch die Bereiche Lebensmitteltechnologie, Qualitätssicherung und Hygiene sowie der Umgang mit moderner Fleischereitechnik. Im letzten Jahr der Ausbildung ist es zudem möglich, dass du dich spezialisierst. Hier stehen dir sechs Wahlqualifikationsbausteine zur Auswahl: Schlachten, Herstellen besonderer Fleisch- und Wurstwaren, Herstellen von Gerichten, Veranstaltungsservice, Kundenberatung und Verkauf sowie Verpacken von Produkten.

Quelle: www.handwerk.de

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf

Die folgenden Bilder verweisen auf externe Anbieter. Dort kannst Du mehr über den gewünschten Ausbildungsberuf erfahren.

     

 

   

Anforderung Schulabschluss

Für diesen Ausbildungsberuf solltest Du mindestens einen Hauptschulabschluss mitbringen.

Grundsätzlich gibt es keine Vorgaben, wonach ein Schulabschluss die Voraussetzung für eine Berufsausbildung ist.
Die Anforderungen ergeben sich praktisch aus den Inhalten den Rahmenlehrplänen. Die dargestellte Anforderung, das Anforderungsziel ist entnommen aus Verlautbarungen der für die Fachinhalte verantwortlichen Verbände, insofern können wir keine Gewähr für Vollständigkeit und nur eingeschränkte Gewähr für die Richtigkeit übernehmen.
In der Praxis gilt: Auch der gute Hauptschüler hat Chancen bei der höheren Zielanforderung.