Innungsbeste Junggesellen fahren 1 Jahr Mitsubishi Space Star



27.09.2017

Eine besondere Aktion der Kreishandwerkerschaft Wiesbaden-Rheingau-Taunus


Der Gesellenbrief ist ein besonderer Meilenstein im Berufsleben junger Handwerkerinnen und Handwerker. Dass sich gute Leistung lohnt, konnten die fünf innungsbesten Junggesellen erfahren, die auf dem Schillerplatz vor der Hauptstelle der Wiesbadener Volksbank einen Mitsubishi „Space Star“ überreicht bekommen haben.

Stellvertretender Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft (KH) und Obermeister der Schreiner-Innung Ralf Lenz hat eine vergleichbare Aktion erstmals am Bodensee gesehen und die Idee dazu für Wiesbaden und den Rheingau-Taunus-Kreis vorgestellt. Schnell fanden die Kolleginnen und Kollegen des KH-Vorstands die Idee gut, und mit Hilfe der Kooperationspartner Wiesbadener Volksbank eG und dem Amt für Wirtschaft und Liegenschaften konnten zwei „Space Star“ übergeben werden.

Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel, die Stadträte Dieter Schlempp und Christoph Manjura sowie der Vorstandsvorsitzende der Wiesbadener Volksbank Dr. Matthias Hildner gratulierten gemeinsam mit Kreishandwerksmeister Siegfried Huhle und weiteren Ehrengästen. Sie freuten sich über diese besondere Aktion. "Die auffallend beklebten Autos werden nunmehr in Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis ein Hingucker sein und sind hoffentlich Ansporn für viele Schüler, eine Ausbildung im Handwerk zu machen", so Kreishandwerksmeister Siegfried Huhle.

Mit dem besten Prüfungsergebnis darf Dominik Herden aus Idstein nunmehr ein Jahr lang den Mitsubishi Space Star mit dem Schriftzug "Junggeselle 2017" kostenlos fahren. Er hat den Beruf Steinmetz und Steinbildhauer bei der Firma Naturstein Balz in Mainz-Kastel gelernt.

Die weiteren Prüfungsbesten auf den Plätzen 2 bis 5 sind:

•    Julius Wagner, Dachdecker, Gottlieb Bedachung GmbH in Hohenstein
•    Justine Rothe, Kauffrau für Büromanagement, Fa. Mark Mitchell in Wiesbaden
•    Muamer Alickovic, Maurer, Brömer & Sohn GmbH in Wiesbaden
•    Luca Mohr, Elektroniker, Werner Elektrotechnik GmbH in Eltville

Diese vier jungen Leute dürfen jeweils drei Monate lang den zweiten Mitsubishi Space Star fahren.

 

Personen auf dem Bild:Ralf Lenz (5. v. l.), Siegfried Huhle (6. v. l.), Dr. Matthias Hildner (7. v. l.), Dominik Herden (7. v. r.), Dieter Schlempp (5. v. r.), Julius Wagner (4. v. r.), Christa Gabriel (3. v. r.), Christoph Manjura (r.)


Die neue Ausgabe unserer HandwerkerZEITUNG steht online zum Lesen bereit.
Die nächste Ausgabe erscheint vor Weihnachten 2020.

Wir sind wieder persönlich für Sie da!

Seit dem 25. Mai 2020 sind wir wieder live für Sie da!
Die telefonische und digitale Erreichbarkeit hat zwar gut funktioniert, trotzdem freuen wir uns, wenn wir Ihre Anliegen wieder weitestgehend persönlich entgegennehmen können.
Natürlich gibt es noch ein paar Einschränkungen, mit denen wir uns vorerst arrangieren werden:

Coronavirus!

Wir helfen Ihnen gerne weiter!
Hinweise und Links zum Thema finden Sie hier!

Handwerker-Hotline für Notfälle

Details finden sie hier.